Arbeitsgruppen und Themen

Am 25. und 26. Juni kam es in jeweils 6 Arbeitsgruppen zu einem intensiven Austausch unter den Teilnehmern des Workshops. Folgende Projekte wurden dabei vorgestellt und diskutiert:

Dienstag, 25.6.2013  |  Mittwoch, 26.6.2013  |

 

Arbeitsgruppen am Dienstag, 25. Juni 2013

AG 1: Beratung

undefinedProjekt „MB-Reha Südbaden“
Projekt „MB-Reha“; Präsentation durch: Zentrum Beruf + Gesundheit Bad Krozingen

undefinedProjekt „MBOR-Kooperationen“
Projekt „MBOR-Kooperationen“; Präsentation durch: DRV Bund

undefinedKonzept „Reha-Pilot“
Konzept „Reha-Pilot“; Präsentation durch: DRV Bund

undefinedProjekt „Peer-Beratung für Amputationsverletzte“
Projekt „Peer-Beratung für Amputationsverletzte“; Präsentation durch: DGUV

AG 2: Beratung

undefinedProjekt „Vernetzungsmodell Hamburg/Düren“
Projekt „Vernetzungsmodell Hamburg/Düren“; Präsentation durch: ARGE BFW

undefinedProjekt „Beratungskonzeption und Kundenberatung“
Projekt „Beratungskonzeption und Kundenberatung“; Präsentation durch: BA

undefinedProjekt „Reha bekannt machen“
Projekt „Reha bekannt machen“; Präsentation durch: BA

undefinedProjekt „Institutionelle und strukturelle Förderung von BEM“
Projekt „Institutionelle und strukturelle Förderung von BEM“; Präsentation durch: DGUV

AG 3: Umsetzung der Forderung nach Selbstbestimmung und -verantwortung

undefinedTheorieprojekt „heterogene Lerngruppen zur Optimierung von LTA“
Projekt „Individualisierung / heterogene Lerngruppen / selbstorganisiertes Lernen“; Präsentation durch: Stefanuswerk Isny

undefinedProjekt „RehaFutur in der Lehre“
Projekt „RehaFutur in der Lehre“; Präsentation durch: Hochschule Bonn-Rhein-Sieg

undefinedProjekt „Resilienzförderung: Ein Beitrag zur Selbstbestimmung“
Projekt „Resilienzförderung: Ein Beitrag zur Selbstbestimmung“; Präsentation durch: iqpr

undefinedProjekt „SelbA“
Projekt „SelbA – Selbstmanagement und Aktivierung in der beruflichen Rehabilitation“; Präsentation durch: iqpr

undefinedProjekt „Kompetent Mobil“
Projekt „Kompetent Mobil“; Präsentation durch: ARGE BFW

AG 4: Steuerung der individuellen Prozesse

undefinedProjekt „RehaFuturReal“
Projekt „RehaFuturReal“; Präsentation durch: DRV Westfalen

undefinedProjekt „RehaFuturReal - Wissenschaftliche Evaluation“
Projekt „RehaFuturReal - Wissenschaftliche Evaluation“; Präsentation durch: RWTH Aachen

undefinedProjekt „Reha-Management“
Projekt „Reha-Management“; Präsentation durch: DGUV

undefinedProjekt „Reha- und Integrations-Management“
Projekt „Reha- und Integrations-Management“; Präsentation durch: ARGE BFW

undefinedProjekt „Inklusive Wege in Arbeit“
Projekt „Inklusive Wege in Arbeit“; Präsentation durch: Füngeling Router

AG 5: Forschungsfragen

undefinedProjekt „Prozessprofiling und Prozessmonitoring“
Projekt „Prozessprofiling und Prozessmonitoring“; Präsentation durch: RWTH Aachen

undefinedProjekt „Entwicklung eines integrationsorientierten Profiling-Systems“
Projekt „Entwicklung eines integrationsorientierten Profiling-Systems“; Präsentation durch: Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt

undefinedProjekt „Anwendung des Prozess-Profiling“
Projekt „Anwendung des Prozess-Profiling“; Präsentation durch: BFW Nürnberg

AG 6: Zusammenarbeit mit Betrieben

undefinedProjekt „Betriebsservice“
Projekt „Betriebsservice“; Präsentation durch: DRV Westfalen

undefinedProjekt „Unternehmenskooperation I“
Projekt „Unternehmenskooperation I“; Präsentation durch: BFW Dortmund

undefinedProjekt „Unternehmenskooperation II“
Projekt „Unternehmenskooperation II“; Präsentation durch: ARGE BFW

undefinedProjekt „Firmenbezogene Beratung“
Projekt „Firmenbezogene Beratung“; Präsentation durch: DRV Baden-Württemberg

Nach oben

Arbeitsgruppen am Mittwoch, 26. Juni 2013

AG 1: Beratung

undefined„Projekt Zukunft (modulares Beratungskonzept)“
„Projekt Zukunft (modulares Beratungskonzept)“; Präsentation durch: ARGE BFW

undefinedProjekt „Wissensportal für trägerübergreifende Beratung“
Projekt „Wissensportal für trägerübergreifende Beratung“; Präsentation durch: BAR

undefinedProjekt „trägerübergreifende Beratungsstandards“
Projekt „trägerübergreifende Beratungsstandards“; Präsentation durch: BAR

AG 2: Steuerung der individuellen Prozesse

undefinedProjekt „Schnell platzieren – sukzessive qualifizieren“
Projekt „Schnell platzieren – sukzessive qualifizieren“; Präsentation durch: ARGE BFW

undefinedProjekt „Reha-Transfer – Ausbildungsbausteine und Kompetenzfeststellung“
Projekt „Reha-Transfer – Ausbildungsbausteine und Kompetenzfeststellung“; Präsentation durch: IHK Köln, BFW Köln

undefinedProjekt „Netzwerk berufliche Reha in Norddeutschland“
Projekt „Netzwerk berufliche Reha in Norddeutschland“; Präsentation durch: ARGE BFW

AG 3: Steuerung der individuellen Prozesse

undefinedProjekt „Anwendungsbeispiele in einer Online-Lernumgebung“
Projekt „Anwendungsbeispiele in einer Online-Lernumgebung“; Präsentation durch: ARGE BFW

undefinedProjekt „Lernen 2.0 Qualifizierung und Beratung mit neuen Medien“
Projekt „Lernen 2.0 – Qualifizierung und Beratung mit neuen Medien“; Präsentation durch: ARGE BFW

AG 4: Forschung

undefinedForschungsprojekte der DRV Bund zu LTA
Forschungsprojekte der DRV Bund zu LTA; Präsentation durch: DRV Bund

AG 5: Zusammenarbeit mit Betrieben

undefinedProjekt „DGUV job“
Projekt „DGUV job“; Präsentation durch: DGUV

undefinedProjekt „Betriebsnahe Gestaltung von Rehabilitation“
Projekt „Betriebsnahe Gestaltung von Rehabilitation“; Präsentation durch: BA

undefinedProjekt „Verzahnung von Rehabilitation und Prävention“
Projekt „Verzahnung von Rehabilitation und Prävention“; Präsentation durch: BAR

undefinedProjekt „Beschäftigungsfähigkeit durch BEM“
Projekt „Beschäftigungsfähigkeit durch BEM“; Präsentation durch: BAR

undefinedProjekt „Beschäftigungsfähigkeit / psychische Gesundheit“
Projekt „Beschäftigungsfähigkeit / psychische Gesundheit“; Präsentation durch: BAR

AG 6: Qualitätssicherung

undefinedProjekt „Instrumente der Qualitätssicherung“
Projekt „Instrumente der Qualitätssicherung“; Präsentation durch: BAR

undefinedProjekt „Qualitätssicherung bei LTA“
Projekt „Qualitätssicherung bei LTA: Teilnehmerbefragung, Ergebnisqualität, sozialmedizinischer Status, Leistungsklassifikation“; Präsentation durch: DRV Bund

 

Öffnet internen Link im aktuellen Fensterzurück zur Übersichtsseite "Aufbruch 2013"

Nach oben